Winter Stiftung

Ehrung des Bundespräsidenten

Juni 2021. Heinz Zolper wird in Anerkennung seines kulturellen Wirkens in den Kreis der Kunst- und Kulturschaffenden aufgenommen, die eine Ehrengabe des Bundespräsidenten als Ausdruck des Dankes für ihre kulturellen Leistungen erhalten. Heinz Zolper hat sich mit seinen Werken und vielfältigen Projekten in besonderem Maße seit Jahrzehnten um die Kunst und Kultur in Deutschland verdient gemacht. Erwähnenswert sind seine künstlerischen Weiterungen zu Film, Sport und Populärkultur. Legendär ist sein Kontakt

Neue Edition von Heinz Zolper: Versöhnung der Werte

Heinz Zolper ist ein deutscher Künstler, dessen Werk einen wesentlichem Beitrag zur internationalen Popkultur liefert. Er ist Maler, Grafiker, Plastiker, Filmemacher, Musiker, Verleger, unabhängiger Ratgeber und anarchischer Provokateur. Mit hohem gesellschaftspolitischem Ethos hat er ein vielfältiges, klar strukturiertes und wiedererkennbares Werk geschaffen mit dem er auf subtile und ästhetisch wunderbare Weise die Würde des Menschen einfordert und auf das elementare Verhältnis der Menschen untereinander und zur Natur hinweist. Vorliegende Edition

HEINZ ZOLPER RETROSPEKTIVE: Kurator Goodrow bezieht Stellung

Manchmal braucht es lange Zeit bis der Prophet im eigenen Lande offiziell Aufmerksamkeit  findet.  So hatte Heinz Zolper zwar schon die ihm gebührende internationale Anerkennung u.a. durch Andy Warhol persönlich erhalten; der deutsche Kunsthandel war aber über Jahre in einer objektiv nicht nachvollziehbare Konfrontation durch Ausgrenzung getreten. Dabei stand der Künstler sich in seinen Sturmjahren manchmal vielleicht auch selbst im Wege. Dennoch,  Sammler und Künstlerkollegen sahen dies anders und bekundeten

Heinz Zolper und die Eroberung des öffentlichen Raums

Wir kennen aus allen Kulturen die vornehme staatsbürgerliche Pflicht Denkmäler zu gestalten. Üblicherweise dienten Sie der Vergöttlichung von Personen oder zumindest Betonung ihrer Erhabenheit über dem gewöhnlichen Volk. Grundsätzlich galten sie als Monument dem Gedächtnis an eine Person oder ein Ereignis. Die Dichotomie von Inhalt und Gestalt ermöglicht dabei die „Sprachfähigkeit“ des Denkmals; die begriffliche Zueignung transportiert Bedeutung. Möchte man den Menschen an sich in den Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion

Vita

Heinz Zolper Kurzbiografie Heinz Zolper wurde 1949 inKöln geboren 1969-72  Kunstakademie Düsseldorf 1969-74  Fachhochschule Köln, Fachbereich Kunst und Design Meisterschüler bei Prof. Dieter Kraemer und Prof. A. Strack Seit 1974  Freischaffender Künstler 1976 Gründer der Künstlergruppe P.G.A., mit Theo Lambertin, Wolfgang Niedecken u.a. 1977 Gründung der Palazzo-Filmgesellschaft 1979-84  New York, USA, u.a. Kooperation mit Andy Warhol 1981 Beteiligung Westkunst, Köln; Skandal – Performance. 1984 bis Atelier Bismarckstraße, Köln; u.a. Kooperationen mit Achim Duchow Lebt und arbeitet vorwiegend in Deutschland und den Niederlanden Stipendien / Auszeichnungen (Auswahl) 2017 Artist in Residence der Artforum Culture Foundation 2011 Förderpreis der Winter Stiftung. Hamburg 2009 Kulturpreis der Artforum Culture Foundation 2007 Mariposa-Visionär 2002 Kunstpreis Para-Art, Neue Galerie Hachenburg 1998 Europa-Kunstpreis der Stadt Wesseling 1989 Arbeitsstipendium, Kunstfonds, Bonn 1975 I1978 Werkstipendium der Stadt Köln 1974 Kunstpreis Poeticas Visualis, Biennale Sao Paulo 1973